Mobile-Device-Management - Alles über das Trendthema 2012 auf mobiledevicemanagement.de

Mobile Device Management

Mobile-Device-Management: zentrale Verwaltung der mobilen Endgeräte in einem Unternehmen

 

 

Angesichts immer leistungsfähigerer Smartphones sowie deren steigende Verbreitung und der dadurch begründeten Verbindung von Fest- und Mobilfunknetzen gewann in den vergangenen Jahren der Begriff des Mobile-Device-Managements im Bereich der Unternehmen an Bedeutung. Die englischsprachige Bezeichnung (zu Deutsch: Verwaltung der Mobilgeräte) umschreibt das zentrale Management verschiedener Mobilgeräte wie Smartphones, Tablet-PCs oder aber PDAs, das vor allem in der Betriebswirtschaft zum Einsatz kommt.

 

 

Mobile Business – Geschäftsprozesse werden ins mobile Umfeld integriert

 

Es ist mittlerweile in Unternehmen durchaus üblich, die Mitarbeiter mit mobilen Geräten auszustatten – das sogenannte Mobile Business – und Geschäftsprozesse im mobilen Umfeld zu integrieren. Dies bietet eine Reihe von Vorteilen: So sind etwa dadurch wichtige Personen in Notfällen stets erreichbar, zudem haben diese auch unterwegs die Möglichkeit, in das betriebsinterne Intranet oder aber auf die Geschäftsmails zuzugreifen. Die genannte Entwicklung machten zum einen die immer weitreichenderen Funktionen der Smartphones, aber auch die mittlerweile sehr kostengünstigen Datentarife möglich.

 

Je größer das Unternehmen wird, desto eher wird das Thema Mobile-Device-Managementbedeutendund umso mehr verschiedene Gerätetypen kommen im entsprechenden Betrieb zum Einsatz. Das bedeutet wiederum, dass die Herausforderung eines effektiven Ablaufs von Mobile Business in Verbindung mit der jeweiligen entsprechenden Konfiguration der Mobilgeräte mit zunehmender Geräteanzahl stets größer wird.

 

 

Mobile-Device-Management-Lösungen vereinfacht Verwaltung der Geräte

 

Aus diesem Grund werden Mobile-Device-Management-Lösungenangeboten, mit denen sich sämtliche mobilen Endgeräte des betrieblichen Einsatzes zentral verwalten lassen und die grob aus einer Verwaltungssoftware sowie einer Client-Software, die auf den jeweiligen Geräten installiert wird, bestehen. Sämtliche dazugehörige Aktionen werden dabei über das Mobilfunknetz vorgenommen. Das Mobile-Device-Management bietet einige Vorteile; beispielsweise sind dadurch alle Informationen auf einen Blick ersichtlich, die Verwaltung der Geräte wird vereinfacht, die Sicherheit der Geräte und den Informationen ist hoch – und dementsprechend wenig Risiko bietet der mobile Zugriff auf Daten des Unternehmens – und somit erbringt das MDM alles in allem auch eine Kostenersparnis.

 

 

Die Vorteile von Mobile-Device-Management

 

Das Mobile-Device-Management(kurz MDM) bietet vor allem eine hohe Sicherheit, denn dieses ermöglicht eine zentrale Steuerung sämtlicher Funktionen der angeschlossenen Geräte. So kann etwa die Abfrage eines Kennworts erzwungen werden, darüber hinaus lassen sich Funktionen wie etwa die Kamera deaktivieren oder aber die Nutzung des Browsers verbieten, womit MDM die volle Kontrolle über sämtliche auf den Endgeräten installierten Applikationen eröffnet. Doch die Möglichkeiten des Systems reichen noch weiter: von der Fernlöschung der Daten auf einem Gerät, über die Erkennung eines Jailbreaks bis hin zur Verschlüsselung der Daten auf dem Endgerät oder aber auf der entsprechenden Speicherkarte.

 

 

Anforderungen an MDM-Lösungen und Beispiele

 

Die ideale Mobile-Device-Management-Lösung ist dabei zu sämtlichen gängigen Mobile-Plattformen und -Anwendungen kompatibel und arbeitet in den meistgenutzten Mobilfunknetzen. Des Weiteren ist eine Over-the-air-Konfiguration wünschenswert, denn bei dieser werden die entsprechenden Sicherheitseinstellungen drahtlos vorgenommen. Darüber hinaus sollten Hardware, die Betriebssysteme, deren Konfiguration sowie die Anwendungen ohne Probleme und vor allem schnell ausgeliefert werden, zudem müssen zu jeder Zeit die Sicherheit und auch die Integrität der IT-Infrastruktur gewährleistet sein. Bestehende Lösungen dieser Art sind beispielsweise die ubi-Suite von ubitexx sowie 7P MDM von Seven Principles. Erstgenanntes System ist eine der wichtigsten Lösungen auf dem Markt, die im Bereich von Mobile-Device-Management erhältlich sind, und wurde 2008 mit dem Deutschen Internetpreis prämiert.